Stadt Münnerstadt Stadt Münnerstadt

Stadt Münnerstadt

Muennerstadt_JubLogo_CMYK_quer.jpg

Der Schulstandort wird aufgewertet

Glasfaser.jpg

Meldung vom 18.06.2020
Schnelles Internet und WLAN für die Freiherr-von-Lutz Grund- und Mittelschule in Münnerstadt / Voraussetzungen für die spätere Glasfaserverkabelung des Karlsbergs werden geschaffen.

Münnerstadt ist reich gesegnet an Schulen und Bildungseinrichtungen jeglicher Art. Ein weiterer Schritt, den Schulstandort Münnerstadt aufzuwerten, ist, die Grund- und Mittelschule am Karlsberg an das Glasfasernetz anzuschließen. Mit der Verlegung dieses neuen „Datenhighways“ werden auch die Voraussetzungen geschaffen, damit später auch die Bewohner des östlich der Kernstadt gelegenen Wohngebietes das Glasfasernetz nutzen.

„Mit Glasfaser Leitungen surft man so schnell wie das Licht!“, so werben die Internetanbieter für Ihre Produkte. 1 Gigabit pro Sekunde im Download und im Uploud ist für Glasfaserverbindungen kein Problem. Das sind 1.000.000.000 Einheiten und entspricht in etwa 500.000 vollbeschriebenen Din-A4-Blättern pro Sekunde, die in das World Wide Web geschickt werden können.

Gerade in der Zeit der Kontaktbeschränkung hat sich gezeigt, dass eine schnelle und stabile Internetanbindung zu einer wichtigen Infrastruktur eines Wohn- und Schulstandorts wie Münnerstadt zählt. Homeschooling und Videokonferenzen sind fast schon zur Gewohnheit geworden. Aber auch bereits vor der Corona-Krise hat sich gezeigt, dass der digitale Unterricht im Rahmen des digitalen Klassenzimmers, z.B. durch Nutzung von Tablets, immer mehr zunimmt. Daher müssen auch die dafür notwendigen Datengeschwindigkeiten gegeben sein.

Um die benötigten Glasfaserkabelanbindung von der Kernstadt in die Schützenstraße zu legen, werden ca. 480 m Kabelgraben für die Rohr- bzw. Kabelverlegung hergestellt und ca. 1350 m Kabel in vorhandene und neu verlegte Rohrsysteme eingezogen. Im Rahmen dieser Baumaßnahmen werden ebenfalls die betroffenen Gehwege saniert. Leider wird es nicht zu vermeiden sein, dass es während der Zeit der Baumaßnahmen an den betroffenen Straßen und Gehwegen für den Verkehr zu Einschränkungen kommen wird. Um diese möglichst gering zu halten, werden die Baumaßnahmen sukzessiv und in mehreren Bauabschnitten durchgeführt.

Ab dem 29.06. – 10.07. wird es im Bereich des Marktplatzes und der Apothekergasse zu einer halbseitigen Sperrung des Verkehrs kommen. Zwischen dem 13.07. und 24.07. gilt eine Gesamtsperrung des Verkehrs für die Salzgasse. Ebenfalls für den Verkehr halbseitig gesperrt wird der Bereich Hafenmarkt, Jörgentorgasse und Friedhofsstraße. Diese Baumaßnahmen werden dort zwischen dem 27.07. und 14.08. durchgeführt. Der letzte Bauabschnitt mit halbseitiger Sperrung des Verkehrs beginnt am 17.08. und endet am 04.09.. Die abschließenden Arbeiten finden im Bereich der Karlsbergstraße, Schützenstraße und Thüringer Straße statt. Bürgermeister Michael Kastl und die Stadtverwaltung der Stadt Münnerstadt werden aber alles daran setzten, die Behinderungen im Straßenverkehr möglichst gering zu halten und bitten die Anwohner des Karlsbergs sowie Schüler, Lehrer und Eltern der dort angesiedelten Schulen um Verständnis.

Kategorien: Rathaus, Planen, Bauen, Wirtschaft, Aktuelle Meldungen, Leben und Wohnen